Startseite

facebook


23.03.19 – 23:06

DRK Bereitschaft Aurich

Fortbildung der MANV Einheiten Aurich und der Örtlichen Einsatzleitung Rettungsdienst Aurich

Heute Vormittag trafen sich 19 Teilnehmer bestehend aus Helfern der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Ortsverband Aurich , der Örtlichen Einsatzleitung Rettungsdienst des Landkreises Aurich und unserer Bereitschaft zur gemeinsamen Fortbildung.

Ziele waren neben dem gegenseitigen Kennenlernen der Einsatzkräfte und der verschiedenen Einheiten, die Arbeitsabläufe bei der Patientenversorgung an Einsatzorten und in einer Patientenablage zu üben.

In verschiedenen Übungen wurden durch das System „Dynamische Patientensimulation“ die Helfer stark gefordert.
Während die Führungskräfte die Einsatzstellen, die Erstversorgung und den Abtransport organisieren mussten, Übernamen die eingesetzten Einsatzkräfte die Patientenversorgung.

Nach rund sieben Stunden endete die Fortbildung für alle Teilnehmer.

Bei einem sogenannten Massenanfall von Verletzten oder Erkrankten (MANV) kommen ehrenamtliche Einsatzkräfte der Johanniter Unfallhilfe und des Deutschen Roten Kreuzes als „erweiterter Rettungsdienst“ zum Einsatz.

Geleitet und geführt wird der Einsatz von uns durch speziell geschulte Rettungsfachkräfte und Notärzte des Rettungsdienstes des Landkreises Aurich.
WeiterlesenWeniger

Fortbildung der MANV Einheiten Aurich  und der Örtlichen Einsatzleitung Rettungsdienst Aurich

Heute Vormittag trafen sich 19 Teilnehmer bestehend aus Helfern der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Ortsverband Aurich , der Örtlichen Einsatzleitung Rettungsdienst des Landkreises Aurich und unserer Bereitschaft zur gemeinsamen Fortbildung.

Ziele waren neben dem gegenseitigen Kennenlernen der Einsatzkräfte und der verschiedenen Einheiten, die Arbeitsabläufe bei der Patientenversorgung an Einsatzorten und in einer Patientenablage zu üben.

In verschiedenen Übungen wurden durch das System „Dynamische Patientensimulation“ die Helfer stark gefordert. 
Während die Führungskräfte die Einsatzstellen, die Erstversorgung und den Abtransport organisieren mussten,  Übernamen die eingesetzten Einsatzkräfte die Patientenversorgung.

Nach rund sieben Stunden endete die Fortbildung für alle Teilnehmer.

Bei einem sogenannten Massenanfall von Verletzten oder Erkrankten (MANV) kommen ehrenamtliche Einsatzkräfte der Johanniter Unfallhilfe und des Deutschen  Roten Kreuzes als „erweiterter Rettungsdienst“ zum Einsatz. 

Geleitet und geführt wird der Einsatz von uns  durch speziell geschulte Rettungsfachkräfte und Notärzte des Rettungsdienstes des Landkreises Aurich.

 

Comment on Facebook

Respekt !!! Abschnitt " Süd " ist gut vorbereitet !!! 💪

Jan Dieken Jan Hoppe

Super Team

23.03.19 – 1:36

DRK Bereitschaft Aurich

Einsatz für die SEG Sanitätsdienst

Gestern Abend wurden unsere Einsatzkräfte der Schnelleinsatzgruppe Sanitätsdienst, zur sanitätsdienstlichen Absicherung eines Brandeinsatzes der Freiwillige Feuerwehr Wiesmoor und der Freiwillige Feuerwehr Marcardsmoor, in die Stadt Wiesmoor alarmiert.

Ausgerückt waren wir mit drei Einsatzkräften und dem Notfallkrankentransportwagen. Weitere Einsatzkräfte die an der Unterkunft bereit standen, mussten glücklicherweise nicht mehr ausrücken.

Der Einsatz dauerte für uns rund zwei Stunden.
WeiterlesenWeniger

Einsatz für die SEG Sanitätsdienst

Gestern Abend wurden unsere Einsatzkräfte der Schnelleinsatzgruppe Sanitätsdienst, zur sanitätsdienstlichen Absicherung eines Brandeinsatzes der Freiwillige Feuerwehr Wiesmoor und der Freiwillige Feuerwehr Marcardsmoor, in die Stadt Wiesmoor alarmiert.

Ausgerückt waren wir mit drei Einsatzkräften und dem Notfallkrankentransportwagen. Weitere Einsatzkräfte die an der Unterkunft bereit standen, mussten glücklicherweise nicht mehr ausrücken.

Der Einsatz dauerte für uns rund zwei Stunden.

 

Comment on Facebook

Danke für euren Einsatz 🙂👍

Super Team

15.03.19 – 23:36

DRK Bereitschaft Aurich

Das Wochenende hat begonnen und für uns stehen wieder mehrere Sanitätswachdienste und Ausbildungsveranstaltungen auf dem Dienstplan.

Den Auftakt machten heute zwei Erstversorgungstrupps in der Sparkassen-Arena Aurich.
Während Luke Mockridge mit seinem Programm „Welcome to Luckyland“ vor vielen Besuchern auftrat, waren wir im Hintergrund im Einsatz um im medizinischen Notfall zügig die Erstversorgung einzuleiten.

Kommt alle gut ins Wochenende und erholt euch gut✌️😎🙌
WeiterlesenWeniger

Das Wochenende hat begonnen und für uns stehen wieder mehrere Sanitätswachdienste und Ausbildungsveranstaltungen auf dem Dienstplan.

Den Auftakt machten heute zwei Erstversorgungstrupps in der Sparkassen-Arena Aurich.
Während Luke Mockridge mit seinem Programm „Welcome to Luckyland“ vor vielen Besuchern auftrat, waren wir im Hintergrund im Einsatz um im medizinischen Notfall zügig die Erstversorgung einzuleiten.

Kommt alle gut ins Wochenende und erholt euch gut✌️😎🙌

 

Comment on Facebook

Super Team

👍🙂

05.03.19 – 7:09

DRK Bereitschaft Aurich

So sieht mein Hund die Welt

Das war das Thema des letzten Wochenendes.

Wir durften Gastgeber eines sehr lehrreichen und kurzweiligen Seminars mit Herrn PD Dr. Gansloßer und Frau Petra Krivy sein.
Es ging um neuste Studien über die kognitiven Fähigkeiten von Hunden.

Dazu konnten wir am Samstag, in verschiedenen Aufbauten, praktische Tests mit unseren Hunden durchführen.
Der ein oder andere wurde von seinem Hund durchaus überrascht und es wurde viel gelacht.

Am Sonntag gab Dr. Gansloßer uns Einblicke in neuste Studien zum Thema und vermittelte in toller, einzigartiger Weise theoretische Hintergründe. Wir waren sehr begeistert und konnten viel für unsere Arbeit im Rettungshundebereich mitnehmen.

Auch wenn ein Seminar auszurichten etwas Arbeit macht, ist sich unsere Rettungshundestaffel einig, es soll nicht das letzte gewesen sein!

Es ist so wichtig, sein Wissen stetig zu erweitern und Ausbildung immer wieder zu hinterfragen und eventuell anzupassen.

Wenn dann die Referenten noch so klasse sind, macht es doppelt Spaß.
WeiterlesenWeniger

So sieht mein Hund die Welt

Das war das Thema des letzten Wochenendes. 

Wir durften Gastgeber eines sehr lehrreichen und kurzweiligen Seminars mit Herrn PD Dr. Gansloßer und Frau Petra Krivy sein. 
Es ging um neuste Studien über die kognitiven Fähigkeiten von Hunden. 

Dazu konnten wir am Samstag, in verschiedenen Aufbauten, praktische Tests mit unseren Hunden durchführen. 
Der ein oder andere wurde von seinem Hund durchaus überrascht und es wurde viel gelacht. 

Am Sonntag gab Dr. Gansloßer uns Einblicke in neuste Studien zum Thema und vermittelte in toller, einzigartiger Weise theoretische Hintergründe. Wir waren sehr begeistert und konnten viel für unsere Arbeit im Rettungshundebereich mitnehmen. 

Auch wenn ein Seminar auszurichten etwas Arbeit macht, ist sich unsere Rettungshundestaffel einig, es soll nicht das letzte gewesen sein! 

Es ist so wichtig, sein Wissen stetig zu erweitern und Ausbildung immer wieder zu hinterfragen und eventuell anzupassen. 

Wenn dann die Referenten noch so klasse sind, macht es doppelt Spaß.

03.03.19 – 19:54

DRK Bereitschaft Aurich

Nanu !!?? Unser Timo reitet auf einem Dinosaurier über dem Hundeplatz ?

Wir können Euch da beruhigen …
Es handelte sich natürlich nicht um einen echten Dinosaurier, sondern lediglich um ein Karnevalkostüm. 😉
Unsere vierbeinigen Freunde ließen sich allerdings nicht täuschen.
Schnell erkannten Sie, das keine Gefahr von dem Dino ausging, da dieser anscheinend von Timo recht gut dressiert war. Als es dann auch noch Leckerlis gab,war jeder Zweifel ausgeräumt und es wurde sogar gespielt.

Für unsere Rettungshunde ist es wichtig möglichst viele "Opferbilder" kennenzulernen. So üben wir immer mal wieder mit verkleideten Personen.
Auch "Fremdopfer" sind beim Training immer gerne gesehen, damit die Hunde möglichst viele Gerüche und Eindrücke sammel können.
WeiterlesenWeniger

Nanu !!?? Unser Timo reitet auf einem Dinosaurier über dem Hundeplatz ?

Wir können Euch da beruhigen ... 
Es handelte sich natürlich nicht um einen echten Dinosaurier, sondern lediglich um ein Karnevalkostüm. 😉
Unsere vierbeinigen Freunde ließen sich allerdings nicht täuschen. 
Schnell erkannten Sie, das keine Gefahr von dem Dino ausging, da dieser anscheinend von Timo recht gut dressiert war. Als es dann auch noch Leckerlis gab,war jeder Zweifel ausgeräumt und es wurde sogar gespielt.

Für unsere Rettungshunde ist es wichtig möglichst viele Opferbilder kennenzulernen. So üben wir immer mal wieder mit verkleideten Personen. 
Auch Fremdopfer sind beim Training immer gerne gesehen, damit die Hunde möglichst viele Gerüche und Eindrücke sammel können.
Mehr